13.Nov 20
20:00 Uhr
KLANGSPEKTRUM Regensburg
(Provinz, Stadt, Metropole 2020)

Ort: Don Bosco Zentrum Regensburg

Es erklingen Kompositionen für die Instrumente Violine, Viola, Violoncello und Gitarre entweder solistisch oder in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen bis zum Quintett.

Die einstige Metropole Regensburg (Immerwährender Reichstag) wurde zur vermeintlichen Provinz, eine „kleine Welt am Strom“ (Britting). Dennoch oder vielleicht gerade deshalb zieht sie immer wieder Menschen von überall her an, aus anderen Regionen Deutschlands, aus dem Ausland. In beeindruckend toleranter Weise entsteht ein künstlerisches Mikroklima, das Strahlkraft hinaus in die ganze Welt entfaltet. So wurden Mitglieder des Vereins UNTERNEHMEN GEGENWART mit international renommierten Kompositionspreisen geehrt, CDs eines Mitglieds werden weltweit vertrieben und besonders im asiatischen Raum gern gehört, Schüler der Mitglieder studieren in weit entfernten Städten und zeugen von der Qualität der hier geleisteten Arbeit.

Alle Komponisten des Abends leben in Regensburg und Umgebung und wirken sowohl in der Stadt als auch darüber hinaus.
Es sind: Rolli Bohnes, Steven Heelein, Igor Jussim, Michael Ort, Josef Ramsauer, Antonino Secchia, Tomasz Skweres, Rainer Stegmann und Rolf Stemmle.

Die Werke werden gespielt von Andrei Ciobanu und Beatrix Leinhäupl, Violinen, Katharina Hippert, Viola, Tomasz Skweres, Violoncello und Rainer Stegmann, Gitarre.

Die Veranstaltung wird in großartiger Weise vom Don Bosco Zentrum unterstützt und mitgetragen sowie von der Stadt Regensburg gefördert.

Eintritt 12,00 Euro (erm. 10 €), Karten an der Abendkasse

  • Facebook Social Icon